Startseite

Der Chorleiterchor Pfalz
sucht ständig sangesfreudige Personen (Chorleiter bzw. qualifizierte, leistungsbereite und engagierte Sänger)! Bei uns aktiv mitzuwirken bedeutet: permanente Schulung und Fortbildung. Angesprochen sind nicht nur Chorleiter, sondern auch qualifizierte, leistungsstarke Sänger (auch Chorleiterinnen für den I. Tenor). Ziel für das laufende Jahr ist es, die Chorstärke auf annähernd 60 Sänger zu erhöhen (derzeit gehören dem Chor 50 aktive Sänger, davon 4 Sängerinnen im I. Tenor an). Bei uns im „Chorleiterchor Pfalz“ gibt es keinen „Ersten“ oder „Letzten“, man gliedert sich ein und gehört sogleich einer netten Gemeinschaft, der „Chorleiterchor Pfalz -Familie“ an! Haben Sie Mut und kommen Sie zur nächsten Chorprobe.
Wir freuen uns auf Sie.

Termine

Anstehende Veranstaltungen
  1. Konzertfahrt nach Elst

    30. Mai 2019 - 2. Juni 2019

Über uns

Auftritte seit 1984

Chorleiterchor Pfalz seit seiner Gründung im Jahre 1984Chorleiterchor Pfalz seit seiner Gründung im Jahre 1984

Chorleiter

Harald KronibusHarald Kronibus

Musik CD

Musik CD: Humor im ChorHumor im Chor

Repertoire

LiterarturverzeichnisLiterarturverzeichnis

Sängerliste

Sängeliste vom ChorleiterchorSängeliste vom Chorleiterchor

Mitglied werden

AnmeldeformularAnmeldeformular

 

Über uns

Die Gründung des "Chorleiterchors des Pfälzischen Sängerbundes" nahm im Jahr 1984 der damals amtierende Bundeschormeister der PSB, Klaus Kiefer, vor. Das Ganze geschah im Vorfeld der Feiern zum 125-jährigen Bestehen des Pfälzischen Sängerbundes im Jahre 1985, wo der Chor als einer der musikalischen Repräsentanten des Bundes sein Debüt gab.

Die Zielsetzungen dieses Chores stellten sich in folgenden Schwerpunkten dar: Fort- und Weiterbildungsforum für die Chorleiter/-innen im Bund, Erarbeitung ausgewählter, beispielgebender Chorliteratur, Teilnahme an Veranstaltungen des Bundes und seiner Vereinigungen, Ausführung von Projektaufträgen des Bundes usw.

Über das Musizieren hinaus sah und sieht sich der Chor aber auch als Begegnungsstätte gesellschaftlicher Art, wo den Mitgliedern die Möglichkeit gegeben ist, in einem Ausmaß Kontakte aufzubauen und zu pflegen, wie es normalerweise nicht möglich ist. Das dokumentiert sich besonders in den regelmäßig durchgeführten Konzertreisen ins Ausland als musikalischer Botschafter.

Bis Frühjahr 1994 versah Klaus Kiefer die Position des musikalischen Leiters im Chor. Nachdem er dieses Amt aus persönlichen Gründen nicht mehr weiterführen konnte, übernahm sein bis dahin in der Chorleitung mitarbeitender Stellvertreter Klaus Kronibus die Leitung des Chores, die er bis Ende 2003 innehatte. Unterstützt wurde er dabei durch seinen Sohn Harald Kronibus, der als Copilot, Stimmbildner und Pianist sehr erfolgreich mitarbeitete und als studierter Bass-Bariton auch immer wieder solistische Aufgaben übernahm.

Seit der Gründung im Jahr 1984 bis zu seinem krankheitsbedingten Ausscheiden im Jahr 2003 hat Heinrich Nikolaus aus Steinwenden-Obermohr dem Chorleiterchor als Chorobmann vorgestanden. Sein Nachfolger bis zum heutigen Tag ist Dietger Flickinger aus Contwig (Chorobmann) und als stellv. Chorobmann Heiner Klein aus Merzweiler.

Mit Beginn des Jahres 2004 wurde die Leitung des Chores an Harald Kronibus übertragen. Zur gleichen Zeit kam es auch zur Verselbständigung des Chores, der sich nun "Chorleiterchor Pfalz" nannte und sich als Mitgliedschor des CVdP dem Sängerkreis Kaiserslautern anschloss, da er im Vereinsheim "Alte Schule" des Gesangvereins Alsenborn seine ständige zentrale Probestätte innerhalb der Pfalz hat. Zurzeit zählt der Chor 51 aktive Sänger (davon 5 Sängerinnen im I. Tenor), davon noch 19 Aktive, die bei der Gründung des Chores im Jahr 1984 schon dabei waren.

Seit 2010 werden beim "Chorleiterchor Pfalz" auch "Passive Mitglieder" aufgenommen. Derzeit gehören dieser Chorvereinigung bereits 37 fördernde Mitglieder an. Der Jahresbeitrag beträgt € 30,00 pro Mitglied.

Seit 30 Jahren sieht der Chorleiterchor Pfalz seine Hauptaufgabe in der Einstudierung und Verbreitung qualitativ wertvoller Männerchorliteratur für unterschiedliche Anlässe und Projekte, die von eigenen Konzerten über Mitwirkungen bei Konzerten anderer Chöre bis hin zu Projektaufträgen des CVdP (www.chorverband-der-pfalz.de) und des DCP reichen. Das Spektrum umfasst weltliche und teilweise auch geistliche Originalmusik von der Romantik bis heute, Bearbeitungen in- und ausländischer Folklore sowie auch solche aus den Bereichen Spiritual und Gospel. Einen breiten Raum nehmen dabei auch die Auftritte bei Konzertreisen ein, die der Chor alle zwei Jahre unternimmt und ihn bislang nach Frankreich, nach Italien, nach Österreich, nach Tschechien, nach Ungarn und nach Flandern führten.

Die Chorproben finden in der Regel an zehn bis zwölf Samstagen im Jahr in der Zeit von 9:30 Uhr bis 14:00 Uhr in der "Alten Schule", dem Vereinsheim des GV Alsenborn im Ortsteil Alsenborn der Gemeinde Enkenbach-Alsenborn statt. Neben der Einstudierung der Chorliteratur sieht Chorleiter Harald Kronibus seine besondere Aufgabe in der intensiven Einbindung chorischer Stimmbildung in die Proben und in der Pflege der menschlichen Stimme insgesamt.

Das alles, gepaart mit einer im Chor herrschenden vorzüglichen Harmonie und Freundschaft, waren die besten Voraussetzungen, dass der Chor über den langen Zeitraum von 30 Jahren bestehen konnte. Unser Ziel ist es deshalb, diesen Weg fortzusetzen. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es stets auch der Neuzugänge in den Chor. Wir alle würden und deshalb freuen, wenn sich interessierte, gesanglich qualifizierte Chorsänger (auch Chorleiterinnen im 1. Tenor) unserem Chor anschließen würden. Auch wenn wir ursprünglich als reiner Chorleiterchor entstanden sind, so hat sich die Zusammensetzung des Chores im Laufe der Zeit zu einem gemischten Ensemble von Chorleitern und Sängern gewandelt. Und hervorragende, stimmliche begabte Chorsänger gibt es viele in unseren Chören im Lande.